Die Bürgerstiftung Lilienthal wird für ihr beispielhaftes          

Engagement mit dem Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2012

in der Kategorie "mitGestalten" ausgezeichnet.

Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

 

Die Verleihung des Förderpreises Aktive Bürgerschaft 2012 fand am 15. März 2012 im Forum der DZ BANK am Brandenburger Tor in Berlin statt.

 

Am 17. Juni  2013  wurde im Rahmen des 7. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik in Ludwigshafen der Bürgerstiftungs-Preis 2013 der Nationalen Stadtentwicklungspolitik vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung verliehen.

Das Ministerium möchte mit dem Bürgerstiftungs-Preis mehr Verständnis für das Gemeinwesen, für die Kooperation in der Stadtentwicklungspolitik und für den sozialen Zusammenhalt sowie für die Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements in den Städten und Gemeinden schaffen.    Bürgerstiftungen sollen als Partner der Stadtentwicklung in das öffentliche Bewusstsein gehoben und gestärkt werden.

Unter dem Motto 'Ab in die Natur' fördert die Henkel-Stiftung mit dem Wettbewerb 'Futurino' Projekte, die bei Kindern gesunde Ernährung sowie Bewegung in der Natur fördern.

Unser Projekt 'Lilienthaler Kinder-Kräuter-Küche - Kulinarisches für kluge Köpfe und kleine Körper' wurde in diesem Rahmen mit einem Preisgeld in Höhe von 3.250 € ausgezeichnet. In Ergänzung zu den bisheirgen Möglichkeiten in unserem Lehr- und Forschergarten wird es demnächst ein Gewächshaus, eine Kräuterspirale und ein Kompostiersystem geben. Kinder sollen dadurch nicht nur lernen, selber Pflanzen anzubauen, sondern auch die geernteten Dinge in der Küche zu verwenden und aus Wildpflanzen und selber gezogenem Gemüse Speisen zu zubereiten.

Bundesweit zehn Bürgerstiftungen sind mit ihren Projektvorschlägen zum Thema „Brücken bauen zwischen sozialen Milieus“ in den 2. Ideenwettbewerb der Initiative Bürgerstiftungen und der Herbert Quandt-Stiftung aufgenommen worden. Damit erhalten die Bürgerstiftungen Barnim-Uckermark, Braunschweig, Breuberg, Halle, Lilienthal, Pfalz, Schaumburg, Weimar und Wiesloch sowie die Stiftung für Bürger Leipzig je 5.000 Euro Startgeld, um ihre Konzepte in den kommenden sechs Monaten zu verwirklichen. Die drei besten Realisierungen werden dann im Frühjahr 2012 im Beisein des Schirmherrn, Bundespräsident Christian Wulff, mit insgesamt 30.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet.

Im Rahmen des Wettbewerbes  "125 Jahre Automobile"  zum Jubiläum der Daimler AG im Jahre 2011 gewann die Bürgerstiftung Lilienthal mit dem Projekt 'Roboter bauen und programmieren' unter bundesweit 1062 Bewerbern mit 124 anderen Projekten ein Preisgeld in Höhe von 3.700,- € für den Kauf der notwendigen Materialien.

Die fertigen Roboter wurden im November 2011 anläßlich der Mitmach-Ausstellung zu der Veranstaltungsreihe 'neugierig' der IHK Stade im Autocenter Schmolke erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

                                                                                                                 (© neugierig.11 t&w)