Bundesweit zehn Bürgerstiftungen sind mit ihren Projektvorschlägen zum Thema „Brücken bauen zwischen sozialen Milieus“ in den 2. Ideenwettbewerb der Initiative Bürgerstiftungen und der Herbert Quandt-Stiftung aufgenommen worden. Damit erhalten die Bürgerstiftungen Barnim-Uckermark, Braunschweig, Breuberg, Halle, Lilienthal, Pfalz, Schaumburg, Weimar und Wiesloch sowie die Stiftung für Bürger Leipzig je 5.000 Euro Startgeld, um ihre Konzepte in den kommenden sechs Monaten zu verwirklichen. Die drei besten Realisierungen werden dann im Frühjahr 2012 im Beisein des Schirmherrn, Bundespräsident Christian Wulff, mit insgesamt 30.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet.

Im Rahmen des Wettbewerbes  "125 Jahre Automobile"  zum Jubiläum der Daimler AG im Jahre 2011 gewann die Bürgerstiftung Lilienthal mit dem Projekt 'Roboter bauen und programmieren' unter bundesweit 1062 Bewerbern mit 124 anderen Projekten ein Preisgeld in Höhe von 3.700,- € für den Kauf der notwendigen Materialien.

Die fertigen Roboter wurden im November 2011 anläßlich der Mitmach-Ausstellung zu der Veranstaltungsreihe 'neugierig' der IHK Stade im Autocenter Schmolke erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

                                                                                                                 (© neugierig.11 t&w)

Die Bürgerstiftung Lilienthal wurde im Jahre 2011 zum fünften Mal mit dem Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet.

Die Bürgerstiftung Lilienthal engagiert sich seit 2002 für das lokale Gemeinwohl in der Gemeinde Lilienthal und hat in diesem Jahr erneut das Gütesiegel der Initiative Bürgerstiftung überreicht bekommen, eine Auszeichnung die unterstreicht, dass die Bürgerstiftung Lilienthal u.a. engagiert, transparent und erfolgreich ihr Stiftungskapital für ihre Projekte wie „Lilienthal liest“, Gewaltprävention in Kindergärten und Grundschulen, Kinderakademie Lilienthal und außerschulische Lernbetreuung einsetzt.

 

 

Das Gütesiegel erhalten Bürgerstiftungen, wenn sie die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung erfüllen; dabei sind regionale Tätigkeit, politische sowie wirtschaftliche Unabhängigkeit und Transparenz entscheidend.

 

Anläßlich des Wissenschaftsjahrs Mathematik 2008  gewann die Kinderakademie der Bürgerstiftung Lilienthal im Wettbewerb 'Mathe erleben!' mit ihren Mathematik-Projekten zweimal ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1000 Euro.

Am 7. April 2008 zeichnete die Jury unter der Leitung von Prof. Albrecht Beutelspacher unter mehr als hundert Einsendungen unser Projekt 'So macht Mathe Spaß!' mit dem Preisgeld als Gewinner aus. Das Projekt ermöglicht Kindern an mehreren Lilienthaler Grundschulen in eigens eingerichteten, wöchentlich stattfindenden Kursen spezielle mathematische Themen aktiv zu erforschen und zu vertiefen.

In der zweiten Staffel dieses Wettbewerbs gewann unser Projekt 'Hilfe! Mathe! - Hilfe in Mathe' am 26. Mai 2008 unter vierhundert Einsendungen erneut das Preisgeld. Das Projekt bietet Grundschülern eine außerschulische Unterstützung in Mathematik am Nachmittag an.

Beide Projekte werden seitdem über Jahre fortgeführt.